Veröffentlicht in Projekttage

Theater „In Szene gesetzt“

Unsere Schüler sprengen den Markt mit Riesenkirschen und kämpfen im Fernsehen für mehr Gerechtigkeit…

Wie fühlt es sich an, eine Schildkröte zu sein? Wie funktioniert ein Schlagzeug aus 40 Menschen? Das erfahren wir beim Aufwärmen, bevor wir in den zweiten Workshop der WELTRETTUNGSTOURU auf Usedom einsteigen.

Auch heute geht es um das Thema Fair/Unfair, diesmal an der Grundschule in Koserow. Zeit, sich kennenzulernen.

Weitere Bilder gibt es hier

Veröffentlicht in Projekttage

Crosslauf am 20.10.2017

Am 20.10.2017 fand innerhalb des Herbstprojektes der Crosslauf der Vineta Grundschule statt. Es starteten jeweils die Mädchen und Jungen der Klassenstufen. Die Strecke verlief durch den Wald in Koserow bergauf und bergab. Ausdauer und sportlicher Ehrgeiz stand den meisten Schülern ins Gesicht geschrieben. Die Sieger waren stolz und freuen sich auf das kommende Jahr, um ihren Platz zu verteidigen oder zu verbessern.

Veröffentlicht in Projekttage

Rockoper „HAMLET“ in Heringsdorf

Am 21.09.2017 fuhren die Schüler der 4. Klassen mit der Usedomer Bäderbahn nach Heringsdorf. Hier schauten sie sich die Rockoper „Hamlet“ an. Es war für alle Kinder ein tolles Erlebnis. Im Anschluss gab es eine Autogrammstunde mit den Darstellern. Die Kinder haben noch Tage später von diesem Tag geschwärmt. Hier können Sie sich bei Interesse über die Rockoper informieren.

Fotos: K. Kamin

Veröffentlicht in Schulveranstaltungen

Grundschulpokal 2017

12 Schüler der 4. Klassen vertraten unsere Schule beim Grundschulpokal Leichtathlethik des Landkreises Vorpommern/ Greifswald am 14. Juni 2017 im Sportforum Wolgast. Staffellauf, Weitprung, Ballwurf, Medizinballwurf sowie Ausdauerlauf gehörten zu den Disziplinen, die unsere Schülerauswahl absolviert haben. Unsere Schule belegten den 5. Platz.

Fotos: Steffi Bluhm und Alexander Wolfanger

Veröffentlicht in Projekttage

Projekttag „Ein Tag mit einer Hebamme“

Am 07. Juni 2017 fand für die Kinder der Klasse 3b ein ganz besonderer Projekttag statt. „Ein Tag mit der Hebamme“ war das Motto an diesem Vormittag. Im Vorfeld haben die Schüler zu Hause ihre eigenen Babyplakate gebastelt. Das war aufregend und auch die Eltern sind dabei wieder in die Vergangenheit eingetaucht. Die ersten Babyfotos, das erste Krabbeln, alles wurde stolz auf den verschiedensten Plakaten präsentiert. Am Vormittag kam dann also die Hebamme Marion Sartowski in die Schule. Sie hat über 2700 Kinder auf die Welt begleitet und zusammen mit den Schülern bekam heute „Familie Fröhlich“ ein Kind…
Es wurde zugehört, gestaunt, gelacht und ganz viel gefragt. Zum Abschluss dieses Projekttages bekam jedes Kind ein persönliches Armbändchen sowie ein eigenes Namensband und eine Teilnehmerurkunde. Es hat allen ganz viel Spaß gemacht.

 

Veröffentlicht in Aus der Presse

Straßenverkehr-Malhefte für die 2. Klasse

 

Die dunkle Jahreszeit bringt auch in den Seebädern der Ostsee-Insel Usedom und dem Usedomer Achterland wieder spezielle Gefahren für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer mit sich. Zwar ist das Verkehrsaufkommen im Winterhalbjahr deutlich geringer als in den Sommermonaten, aber dafür werden vermehrt Gänge und Fahrten in der Dunkelheit, bei Regen oder Nebel unternommen. Die Polizeigewerkschaft und die Usedom Tourismus GmbH verteilten jetzt als unterstützendes Unterrichtsmaterial Malbücher mit typischen Verkehrssituationen an Koserower Grundschüler, damit die jüngsten Verkehrsteilnehmer über die Risiken im Straßenverkehr auf spielerische Weise aufgeklärt werden können.

(UTG) Das Malheft „Mach’s richtig! Unterwegs mit dem Rad“ will Kinder fit für den Straßenverkehr machen. In einer gemeinsamen Aktion übergaben die Polizeigewerkschaft und die Usedom Tourismus GmbH die Broschüre an die Vineta Grundschule Koserow.

„Wer fährt denn alles mit dem Fahrrad zur Schule?“, fragt die Geschäftsführerin der Usedom Tourismus GmbH, Dörthe Hausmann, in die Runde der Koserower Zweitklässler. Etliche Kinderhände schnellen nach oben. „Und wer hat dabei alles einen Helm auf?“ Auch hier schnellen die Hände der Kinder sofort in die Höhe. Marco Bialecki von der Gewerkschaft der Polizei Anklam gefällt das. „Jeder Verkehrsunfall, bei dem ein Kind zu Schaden kommt, ist einer zu viel“, sagt er.

Mit dem Malheft „Mach’s richtig! Unterwegs mit dem Rad“ für Grundschulkinder will die Präventionsabteilung der Polizeigewerkschaft Kinder aufklären und fit für den Straßenverkehr machen. In einer gemeinsamen Aktion übergaben Bialecki, die Präventionsberaterin der Anklamer Polizei, Bianca Rippel, und die Geschäftsführerin der Usedom Tourismus GmbH, Dörthe Hausmann, das Heft an die 2. Klasse der Vineta Grundschule in Koserow.

Immer wieder kommt es zu Unfällen, weil Kinder unachtsam im Straßenverkehr sind oder nicht wissen, wie sie sich richtig verhalten. Die Zahlen, bei denen Kinder die Ursache eines Verkehrsunfalls waren, sind deutlich. In der Zeit von Januar bis September 2014 sind im Kreis Vorpommern-Greifswald 57 Kinder Ursache für Verkehrsunfälle gewesen. „Prävention ist unglaublich wichtig“, weiß die Präventionsberaterin Rippel. „Mit dem Malheft wollen wir dabei helfen, die Kinder an den Straßenverkehr heranzuführen und ihnen beibringen, Gefahren zu erkennen. Sie erhalten in dem Heft verschiedene Möglichkeiten zum spielerischen Lernen und Üben“, sagt Marco Bialecki.

Klassenlehrerin Schantze kündigte sofort an, das Malheft in den Unterricht zu integrieren. Die Kinder der 2a freut es, denn Malen gehört zu ihren Lieblingsbeschäftigungen.

Foto und Text: Usedom Tourismus GmbH
zum Originalartikel

Veröffentlicht in Aus der Presse

„ZiSch-Projekt“ – Zeitung in der Schule

Das sind die jüngsten Zeitungsmacher

Sie sind zwar erst in der vierten Klasse, aber sie lesen schon fleißig den Usedom Kurier. Die Schüler der Koserower Vineta- Grundschule machen
seit Oktober beim „ZiSch-Projekt“ – Zeitung in der Schule – mit. Dabei haben sie nicht nur gelesen, sondern auch eine Menge darüber gelernt, wie eine Zeitung entsteht.

Koserow.„Ich lese am liebsten über Mord und Totschlag“, erzählt die zehnjährige Fiene begeistert. Sie will später einmal unbedingt Polizistin werden. Und da interessieren sie solche Themen am allermeisten. Für Malte dagegen war Fußball das Thema Nummer eins. Genauso wie für seinen Freund Leo. Seit Oktober haben die Schüler der beiden vierten Klassen der Koserower Vineta-Grundschule jeden Tag die Zeitung gelesen. „Jeder das, was er wollte, und er musste das dann der Klasse vortragen“, sagt die Klassenlehrerin.
Doch damit nicht genug. Die Schüler haben auch selbst eine Zeitung gebastelt. „Dazu haben wir Texte geschrieben. Über Voice of Germany oder den Weltuntergang. Der war nämlich zu der Zeit gerade“, erzählt Julia. Auch ein Winterbild hätten sie für ihre Zeitung gemalt und sich die Horoskope ausgedacht. „Zeitung machen, macht Spaß“, so Leos Fazit. Wie eine Tageszeitung tatsächlich produziert wird, haben sie sich auf ihrem Wandertag angeschaut und in Neubrandenburg die Druckerei des Nordkurier besucht. „Die riesigen Papierrollen waren echt cool. Ich wusste gar nicht, dass es so großes Papier gibt“, sagt Jule.
Ohnehin steht in der Vineta-Schule in dieser Woche alles unter dem Thema „Lesen“. Denn jedes Jahr findet um den Tag des Buches, 23. April, die Lesewoche statt. Und in der besuchen die Schüler die Bibliothek in Wolgast und zeigen bei einem Wettbewerb auch, wie toll sie lesen können. Eine dreiköpfige Jury – allesamt Experten ihres Fachs – ermittelt aus den vier Vorlesern pro Klassenstufe die Sieger, die zum großen Insel-Lesewettbewerb am 23. Mai nach Heringsdorf fahren.
Dass Überschriften und Bilder in einer Zeitung ganz wichtig sind, haben die Viertklässler des ZiSCH-Projekts auch gelernt. „Jetzt blättere ich zu Hause immer die Zeitung nach spannenden Sachen durch“, erzählt die neunjährige Frieda. Ganz besonders gern stöbert sie auf der Kidz-Seite des Nordkurier. „Die Witze sind toll“, meint sie. Die schreibt sie sogar in ihren Computer.

Text und Foto: Sandra Grüning
zum Originalartikel